Englisch-Blog


Interkulturelles Lernen | Großbritannien

Why we love the British – and hope to be loved back

Sonnenliegen mit Handtüchern und flotten Sprüchen Stiftung Haus der Geschichte/Axel Thünker

Es war zwar nur eine kleine Mehrheit der Briten, die im Juni 2016 für den Brexit stimmte. Doch seitdem halten die politischen Turbulenzen auf der Insel ganz Europa in Atem. Denn wir lieben euch noch immer! Lesen Sie hier, worauf sich die Liebe zu den Briten begründet und wie Sie das deutsch-britische Verhältnis mit Aspekten des Interkulturellen Lernens verknüpfen.

von Redaktion

lesen

Ein SoldatenstiefelFoto: U.S. Air Force photo by Tech. Sgt. Jeremy T. Lock

Kiffen, saufen, klauen – für verhaltensauffällige Jugendliche halten die USA ein Heilmittel parat: In Erziehungslagern, sogenannten boot camps, werden junge Tunichtgute mit militärischem Drill wieder auf den Weg der Besserung gebracht. Eine gute Idee auch für Deutschland? Das Für und Wider wägen die Lernenden hier in einer fishbowl discussion ab.

von Andrea Kollmannsperger/Andrea Sieberg (bearbeitet von Solveig Möhrle)

lesen

Ausstellung mit Dokumentarfotos von Martin ParrFoto © NRW-Forum Düsseldorf / Foto: Katja Illner

Irgendwie total skurril, was wir täglich so tun: Wenn der britische Dokumentarfotograf Martin Parr die Linse seiner Kamera auf seine Mitmenschen richtet, eröffnet das neue Blicke auf scheinbar Selbstverständliches. Für eine Retrospektive seiner Arbeit, die derzeit in Düsseldorf zu sehen ist, hat er deutsche Kleingärtner porträtiert – Grundlage für Bildanalyse und Vorlage für eigene Fotos aus dem Leben.

von Solveig Möhrle

lesen

Mädchen öffnet Graffiti-Tür auf der WandFoto: napri/Photocase.de

Ohne Werkzeug geht es nicht: Wer sich literarische Texte erschließen will, benötigt dafür Begriffe und Konzepte der Erzähltextanalyse. Doch gerade daran mangelt es Schülerinnen und Schülern häufig noch im Abitur. Wir stellen ein Glossar vor, mit dessen Hilfe sie sich in der Fremdsprache kompetent über verschiedene Formen des Erzählens – auch in unterschiedlichen Medien – austauschen können.

von Solveig Möhrle

lesen

Rakete beim StartFoto: Photo by SpaceX on Unsplash CC-BY-20

To add insult to injury. Let’s call it a day. Once in a blue moon. Die Alltagssprache ist voller solcher Redensarten und Wendungen, die das Englische idiomatischer und natürlicher werden lassen. Auch Werbetexte spielen gerne damit. In einer (Vertretungs-)stunde erstellen die Lernenden memes aus gängigen englischer idioms, erweitern so ihren Wortschatz und verbessern ihre fluency.

von Solveig Möhrle

lesen

Informiert bleiben mit dem Newsletter von unterricht-englisch.de

Fachnewsletter Unterricht Englisch

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar