Interkulturelles


Kreuze mit MohnblütenFoto: PublicDomainPictures / Pixabay.de CC-SA-20

Symbol für Schönheit inmitten der Apokalypse, für die Blutstropfen auf den Schlachtfeldern in Belgien: Im Gedicht „In Flanders fields“ steht der Klatschmohn für die Erinnerung an die Toten des Ersten Weltkriegs. In einer Poster-Präsentation analysieren und interpretieren die Lernenden das Gedicht und informieren über den Stellenwert der poppies in anglophonen Erinnerungskulturen. Das Gedicht eröffnet Zugänge zur „schwierigen“ Gattung Lyrik, der Leitgattung der damaligen Zeit.

von Linda Weiland | Redaktion

lesen

Christmas Truce 1014The Illustrated London News, 9. 1. 1915 Public Domain

„Silent night, holy night, All is calm, all is bright” tönt es an Weihnachten 1914 aus den Schützengräben: Deutsche und britische Soldaten unterbrechen den Krieg und spielen Fußball. Doch an Schlaf in himmlischer Ruhe ist nicht zu denken: Am nächsten Tag geht das Töten weiter. In kitschigen Bildern reinszeniert eine britische Supermarktkette den historischen Christmas Truce in ihrem Weihnachtswerbeclip 2014 – von Blut und Angst keine Spur. Darf sie das oder sollte der Werberat eine Rüge...

von Martin Genetsch | Bärbel Diehr

lesen

Zar Nikolaus, König George V, Kaiser Wilhelm IIErnst Sandau, Adolph Behrens (1913) / Wehrgeschichtliches Ausbildungszentrum der Marineschule Mürwik

Der britische König George V. hielt gerade seinen Schönheitsschlaf, so schrieb sein Premierminister später, als er ihm die Nachricht von der russischen Mobilmachung am 1. August 1914 überbrachte – die George vielleicht mit einem Telegramm an seinen Cousin „Nicky“ aka Zar Nikolaus hätte stoppen können. Auch der deutsche König Wilhelm II. war seltsam teilnahmslos, als ihn sein Generalstabschef in derselben Nacht um Erlaubnis bat, die deutschen Truppen in Belgien einmarschieren zu lassen. Der Erste...

von Gerd Kampen | Redaktion

lesen

Schützengraben Erster WeltkriegBild: Alphonse Robine/Europeana 1914-1918 / Madame Nicole Robine CC-SA-20

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Die Erinnerung daran ist in Deutschland verblasst oder von den Schrecken des Zweiten Weltkrieges überlagert. In Großbritannien ist das Gedenken an den Ersten Weltkrieg im Alltag sehr präsent – ein Meer von roten Mohnblüten zeugt jeden November davon. Englisch-Fachleiter Martin Genetsch erklärt, mit welchen Methoden man zu diesem Thema mit den Lernenden arbeiten kann und wie wichtig das für (inter-)kulturelles Verstehen und die Friedenserziehung ist.

von Martin Genetsch | Redaktion

lesen

Junge sitzt inmitten von ElektroschrottBild: Camino Film
Sustainable development goals

Where does all the e-waste go?

Ob Kühlschrank, Mikrowelle, Staubsauger oder Bügeleisen – kein Haushalt funktioniert ohne diese elektrischen Helfer. Auch Jugendliche verfügen über eigene Elektrogeräte von der elektrischen Zahnbürste bis zum Smartphone. Doch wohin kommen diese Geräte, wenn sie kaputt sind oder die Mode ein cooleres Modell erfordert? Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung, die in allen Curricula verankert ist, erforschen die Lernenden den Lebensweg eines Handys. Ein aktueller Film zeigt Bilder von...

von Solveig Möhrle

lesen

Informiert bleiben mit dem Newsletter von unterricht-englisch.de

Fachnewsletter Unterricht Englisch

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar