Aussprache verbessernCome on let’s rap!

Sprachwitz, Rhythmus und kreativer Umgang mit Sprache, aber auch das Sprechen über sich selbst und das eigene Leben sind Wesensmerkmale des Rap. Er eignet sich bestens, um das Sprachenlernen zu unterstützen. Ausgehend von einem Rap zum American Dream kann man auch als Nicht-Musiker mit ganz einfachen rhythmischen Formen Lernende zu anleiten, ihre Aussprache, Prosodie und fluency mit rappen zu verbessern und dabei über seine eigenen Lebensträume zu sprechen.

Rapper

Der deutliche Beat im Rap hilft, den Text auf die Musik zu verteilen und dabei seine Aussprache zu schulen | Photo by Harry Swales on Unsplash CC-SA-20

|

Ursprünglich ist der Rap aus dem storytelling nicht-schriftlicher afrikanischer Kulturen und ihres call and response-Prinzips entstanden. Er verlieh der afro-amerikanischen Minderheit in den urbanen Ghettos des weißen Amerika eine – allerdings meist männliche – Stimme. Anfangs noch als Minderheiten-Musik belächelt und wegen ihrer teils drastischen, derben Sprache verteufelt, differenzierte sich das Genre mit der Zeit aus und wurde immer kommerzieller.

Rap heute

Mittlerweile ist Rap keine auf eine bestimmte nationale, ethnische oder soziale Herkunft beschränkte musikalische Ausdrucksform mehr, sondern dient dem Selbstausdruck und der Identität ganz unterschiedlicher Gruppen und Individuen. Die Mehrheit aller Raps international hat englische Texte, auch wenn sich z.B. in Deutschland und Frankreich eine Rapkultur in der Landessprache entwickelt hat. Rap ist ein Ventil für Selbstreflexionsprozesse, für Gefühle und Gedanken, für Meinungen und Positionen zu privaten wie politischen oder kulturellen Fragestellungen. Mit seiner unverkennbaren Nähe zur poetry schafft der Rap neue Sprachbilder und Wortbedeutungen und verleiht der Aussage durch Betonung, Intonation und Reim klanglich Nachdruck.

Rap und Hip-Hop mit all ihren Subgenres sind mittlerweile fest im Musikbusiness etabliert und haben Einzug in amerikanische und europäische Wohn- und Kinderzimmer gehalten.

Rappen im Unterricht

Wegen seiner Vielseitigkeit und seiner Beliebtheit bei Schülerinnen und Schülern wird ein Rap gerne im Unterricht eingesetzt: Rap spielt mit Wörtern, stellt sie in neue Sinnzusammenhänge und experimentiert mit lautmalerischen Wörtern, Reimen, Ellipsen usw. So fördert er die Sensibilität der Lernenden für die Fremdsprache und ihre sprachlichen, klanglichen und rhythmischen Eigenheiten. Deshalb eignet er sich besonders gut, um die Aussprache und Prosodie des Englischen zu trainieren.

Jedoch sind nicht alle Jugendlichen und nicht alle Englischlehrerinnen und -lehrer gleichermaßen musikaffin. Der sehr verbreitete Arbeitsauftrag: Let’s rap our text (oder ähnlich) hilft also nicht weiter. Stattdessen muss (und kann jede/r!) das Rappen lernen.

Rappen lernen

In jeder Klasse gibt es Kinder oder Jugendliche, die musikalisch begabt oder sogar bereits Rap-Experten sind. Andere sind nicht geübt darin, ein Tempo zu halten oder auf die Schläge eines Taktes zu reagieren. Deshalb sollte man mit einigen Grundübungen zur Rhythmik beginnen.

Sind diese Grundlagen gesichert, lässt sich das Rappen schon im Anfangsunterricht in verschiedenen Kontexten einsetzen. Die Ausgabe „Music“ des Fremdsprachlichen Unterricht Englisch hält dazu verschiedene Vorschläge bereit.

In der Mittelstufe schreiben die Lernenden ihren eigenen Rap zum Thema American Dream oder ihren persönlichen Lebensträumen. Wie das geht, zeigen wir in unserem Beitrag in dieser Ausgabe der Zeitschrift. Damit Sie diese Ideen sofort umsetzen können, stellen wir Ihnen drei backing tracks kostenlos zur Verfügung.

Literatur

Alexander Hallet/ Stefan Schütz: „Rappen und Aussprache, Prosodie und fluency verbessern.“ In: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch, Heft 152 [Music]. 8 – 11.


Zum ausführlichen Unterrichtsvorschlag mit Materialien 

Zu den backing tracks

30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile
Das rechnet sich!

30 % Rabatt für Referendare – und weitere Vorteile

Als Studierende oder Referendare erhalten Sie 30 % Rabatt auf das Jahres-Abo der Zeitschriften. Zusätzlich erhalten Sie dann als Abonnent weitere Preisermäßigungen für viele Produkte des Verlags.

Mehr erfahren

Informiert bleiben mit dem Newsletter von unterricht-englisch.de

Fachnewsletter Unterricht Englisch

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar