Music

Ausgabe: 152/2018

 

Musik begleitet viele Menschen in ihrem Alltag. Melodie, Rhythmus und manche – in der internationalen Musikwelt meist englischsprachige – Liedzeilen sprechen so sehr zum Herzen, dass sie für immer im Gedächtnis haften bleiben: Musik kann den Englischunterricht methodisch unterstützen, indem sie Wortschatz- und Grammatiklernen fördert sowie Hörverstehen, Aussprache und Prosodie schult. Häufig bietet sich Anlass für produktionsorientierte Arbeitsformen. Musik dient als stilistisches Mittel und manipulative Strategie in Filmen und in der Werbung, dessen Wirkung analysiert und reflektiert werden sollte. Sie hat aber auch interessante Inhalte wie den American Dream, das Leben in der Stadt, Protest und Politik oder Freundschaft und Liebe und wird selbst zum Thema, zu dem jeder etwas zu sagen hat. Ein Heft für alle, die ihre Liebe zur Musik mit in den Englischunterricht nehmen, aber bewusst auch für non-musos, die hier umfangreiche Hilfestellungen für ihren Englischunterricht mit Musik erhalten. 

 

5. – 13. Schuljahr

Rhythm Is a Dancer, a Soul’s Companion
Englischkompetenzen mit Musik fördern


5. – 13. Schuljahr

Aussprache, Prosodie und fluency mit rappen verbessern


6. – 6. Schuljahr

Let’s Write a New Hit!
Einen eigenen pop song schreiben


8. – 10. Schuljahr

I Love This Town
Songs über den American way of life analysieren


9. – 10. Schuljahr

“It has no feelings! The new one is much better.“
Musik als Werbestrategie im commercial entlarven


10. – 13. Schuljahr

Can Music Change the World?
Gesellschaftliche und politische Funktionen von Musik untersuchen


10. – 13. Schuljahr

Mine Be Thy Love
Vom Text zur Musik: Shakespeares Sonette vertonen


1. – 13. Schuljahr

Magazin