7. – 8. Schuljahr

Linda Weiland

The perfect horror movie or way too scary?

Den Horrorfilm Coraline sehen und seine Wirkung auf Kinder beurteilen

Coraline langweilt sich in dem neuen Haus, in das sie gerade mit ihren Eltern gezogen ist. Ihre Eltern haben nie Zeit für sie. Doch dann entdeckt sie einen geheimen Gang in eine bonbonbunte Gegenwelt, in der ihre „Other Parents ihr jeden Wunsch von den Augen ablesen und ihr anbieten, für immer dazubleiben. Doch diese Entscheidung hätte einen Preis Als Coraline ablehnt, enthüllen alptraumhafte Filmbilder die wahre Natur der Other World. Ob Kinder dies sehen sollten, bewerten die Lernenden in einer Empfehlung an das British Board for Film Classification.

Der Animationsfilm Coraline (2009) wurde von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben und ist damit ein Horrorfilm für Kinder. Diese Altersfreigabe wird kontrovers diskutiert: Viele Eltern betrachten den Film als zu verstörende Erfahrung. Mehrere Kritiker bezeichnen ihn jedoch als perfekten Kinder-Horrorfilm und die Erfahrung mit dem Genre als unerlässlich für junge Zuschauer (vgl. Grimm und FilmABC).
In dieser Unterrichtseinheit sehen die Lernenden Auszüge aus Coraline. Sie besprechen die Ängste der Protagonistin sowie ihre eigenen Ängste bei der Begegnung mit dem Film. Sie lernen filmische Mittel kennen, mit denen der Film Angstgefühle hervorruft. Schließlich finden sie ihre eigene Antwort auf die Frage, ob es sich bei Coraline um einen Kinder-Horrorfilm handelt oder um eine Erfahrung, die jüngeren Zuschauern verwehrt bleiben sollte.
Einstieg: Meeting Coraline
Um einen Einblick in den Horrorfilm zu erhalten, analysieren die Lernenden vier ausgewählte Szenen. Die restliche Handlung wird durch kurze Zusammenfassungen ergänzt. Der Einstieg erfolgt über die Protagonistin Coraline (worksheet 1 ). In einer think-pair-share-Aufgabe beschreiben die Lernenden Coraline, erkennen Besonderheiten ihres Erscheinungsbildes und äußern Erwartungen an ihre Persönlichkeit (z.B. she has blue hair and she is wearing colourful clothes, shes wearing a raincoat and rubber boots, maybe she likes being outside; she seems happy in one picture but skeptical in the other picture; her body posture shows that she is self-confident).
Anschließend formulieren die Lernenden Vermutungen über den Film (z.B. Coraline is a puppet, so it must be an animated film; she is happy in one picture and skeptical in another, maybe she experiences something that makes her skeptical).
Der Einstieg erzeugt eine Erwartungshaltung, die den Lernenden zu einer intensiveren Rezeption der ausgewählten Szenen verhilft. Einige Schülererwartungen an den Film können anschließend anhand des Filmposters (s. Bild) überprüft und das Genre Horrorfilm über das Poster erschlossen werden.
Bevor die Lernenden die erste Filmszene sehen, muss die Lehrkraft eine kurze Einleitung zum Film geben, damit die Lernenden den Kontext der ersten ausgewählten Szene verstehen (z.B. Coraline and her parents just moved from a city in Michigan to the countryside of Oregon. She lives in a house called The Pink Palace now. When she explores the area around her new house, she meets a boy called Wybie. He tells her that the house belongs to his grandmother.)
Erste Szene: Der „Pink Palace und die Eltern
Die erste ausgewählte Filmszene zeigt Coraline in ihrem neuen Zuhause in Interaktion mit ihren Eltern (8.11‘ – 14.33).
Vokabeln semantisieren
Vor der Präsentation der Szene können einige Vokabeln vorab semantisiert werden (z.B. a well, to do gardening, mud, exciting, weird, a doll, garden tools, its pouring, to pester so., bricks). Hierdurch wird nicht nur der rezeptive Wortschatz der Lernenden erweitert. Die Begriffe fungieren während der viewing-Phase auch als advance organisers und erleichtern den Lernenden das Verständnis des Dialogs. Um den aktiven Wortschatz der Lernenden zu erweitern, den sie später bei den kreativen...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen