7. – 8. Schuljahr

Sandra Schmidt

Should the music festival go on?

Pro- und Kontraargumente finden, abwägen und vertreten

Alle freuen sich auf das Musikfestival, doch der Wetterbericht kündigt schwere Unwetter an und am Himmel ziehen Wolken auf. Sollte man das Festival lieber abbrechen, bevor jemand zu Schaden kommt? Aber was passiert mit den Gagen der Musiker? Und kann man die Fans so enttäuschen? Die Lernenden finden Pro- und Kontraargumente und diskutieren darüber in einer Pressekonferenz. Differenzierte Arbeitsblätter auf zwei Niveaus geben Input und sprachliche Hilfestellung. Kleinschrittige, ritualisierte Aufgabenstellungen wirken Ablenkung entgegen.

Während eines Musikfestivals bricht ein Unwetter los. Die Lernenden sollen die Organisatoren der Veranstaltung beraten, ob das Festival abgebrochen werden soll oder nicht. Auf der Grundlage des aufgabenorientierten Ansatzes (Müller-Hartmann/Schocker/Pant 2013) sollen die Lernenden eine Pressekonferenz mit Hilfe von Texten als Entscheidungshilfen vorbereiten und abhalten. Ziel (purpose) der Aufgabe ist es, dass die Lernenden anhand ihres Vorwissens, eines Videoclips sowie informativer Kurztexte diskutieren, ob ein Festival unter allen Umständen (hier: Unwetter) stattfinden sollte.
Herausforderungen
Es handelt sich dabei um eine komplexe Aufgabe, die integrierte Kompetenzen erfordert. Dabei müssen die Lernenden, auch Johannes und Bilal mit ihren Defiziten in der sozial-emotionalen Entwicklung (s. Kasten), kooperativ in der Fremdsprache mit anderen Personen eine Lösung aushandeln. Für Matteo besteht die Herausforderung in der Komplexität und im Umfang der Aufgabe. Zudem könnten für mehrere Jugendliche die inhärenten Wahlmöglichkeiten sowie der Einigungsprozess mit Meinungen der anderen eine Überforderung darstellen. Daher wird die Aufgabe in kleinere Schritte heruntergebrochen und die in der Lerngruppe eingeführten Rituale konsequent angewandt, um den Lernenden Sicherheit zu geben und den Unterrichtsgang klar zu strukturieren.
Die Lerngruppe
Die Lerngruppe
An unserer Gesamtschule werden die Schülerinnen und Schüler in den Klassen 5 und 6 (Orientierungsstufe) gemeinsam und schulartenübergreifend auf der Basis des Realschulbildungsplans mit differenzierenden Unterrichtsangeboten unterrichtet. Am Ende von Klasse 6 wird darüber entschieden, wer welcher Schulart zugewiesen wird. Die hier vorgestellte Unterrichtssequenz fand in einer neu zusammengesetzten 7. Klasse des B-Zugs (Realschule) statt.
Die Klasse setzt sich aus 11 Schülerinnen und 11 Schülern zusammen. Sie zeichnet sich durch eine große Heterogenität aus. Leistungsstarke Lerner beteiligen sich regelmäßig und aktiv mit konstant guten Beiträgen am Unterricht. Zudem gibt es zwei Muttersprachler in der Klasse. Sie übernehmen des Öfteren die Rolle des mediator oder dienen als modelling partner. Sie übernehmen dadurch eine wichtige differenzierende Aufgabe und üben gleichzeitig ihr Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache. Es gibt auch Lernende mit sonderpädagogischem oder sonstigem Förderbedarf, z.B. Johannes mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung und Matteo, der sich aufgrund von ADHS schwer über einen längeren Zeitraum hinweg konzentrieren, aber sonst sehr fleißig sein kann. Bilal ist verhaltensauffällig und aggressiv. Bei ihm wird ein sonderpädagogischer Förderbedarf in emotional-sozialem Lernen vermutet, ist aber nicht diagnostiziert.
Trotz der Heterogenität der Lerngruppe schafft es der Großteil der Lernenden, sich verständlich in der Fremdsprache auszudrücken. Viele sind mit einigen cooperative learning methods sowie unterschiedlichen Sozialformen aus der Orientierungsstufe vertraut. Sie sind es gewohnt, sich in einem safe environment in interaktiven und kooperativen settings in der Fremdsprache auszutauschen. Mögliche Formfehler werden durch corrective feedback verbessert. Um die Einsprachigkeit auch in interaktiven Arbeitsphasen zu erhalten, wurde die Methode English...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen