10. – 13. Schuljahr

Britta Freitag-Hild | Katharina Strobel

Die Mystery-Methode: globale Zusammenhänge problemorientiert und kooperativ erarbeiten

Die mystery-Methode ist eine aktivierende, problemorientierte Lernmethode, die für den Geografieunterricht entwickelt wurde und bei den Lernenden vernetztes Denken fördern soll. Die Bezeichnung ‚mystery verweist auf die zentrale Idee: Es geht darum, wie bei einem Kriminalfall ein Rätsel zu lösen, Zusammenhänge zwischen ungeordneten und unstrukturierten Informationen aufzuspüren, Schlussfolgerungen zu ziehen und dadurch eine knifflige Frage zu beantworten (vgl. éducation 21 2014:2).
Die Idee
Das Rätsel besteht aus einer problemorientierten Leitfrage, die zumeist nicht eindeutig beantwortet werden kann, sowie aus bruchstückhaften (Hintergrund-)Informationen, die den Lernenden auf ca. 16 bis 30 kleinen Kärtchen zur Verfügung gestellt werden. In kooperativer Gruppenarbeit müssen diese Informationen gemeinsam ausgewertet und in eine sinnvolle Ordnung gebracht werden. Dafür werden die Informationen auf einem Poster platziert und durch Pfeile und zusätzliche Kommentare angereichert und visualisiert. Die Antwort auf die Leitfrage wird am Ende durch die Präsentation des erarbeiteten Wirkungsgefüges vorgestellt und diskutiert.
Die Methode eignet sich für das globale Lernen: Hier geht es um Themen und Problemlagen, bei denen vielfältige, u.a. gesellschaftliche, politische oder ökonomische Faktoren zusammenwirken und an denen verschiedene Akteure (Individuum, Familie, Gesellschaft, politische Entscheidungsträger, Gesetze, verschiedene Nationen) beteiligt sind. Die Arbeit mit mysteries soll es Lernenden ermöglichen, solche komplexen globalen Zusammenhänge zu verstehen und zu reflektieren (vgl. Schuler 2005).
Problemlösefähigkeiten
Indem sich die Lernenden über den Sachverhalt bzw. das Thema und die zugehörigen Informationen austauschen und eine Lösung der Leitfrage erarbeiten, erwerben die Lernenden sowohl fachliches Wissen als auch die folgenden methodischen Kompetenzen, die für vernetztes Denken und Problemlösen notwendig sind (vgl. éducation 21 2014:2):
  • Informationen gewichten
  • Informationen ordnen und strukturieren
  • Informationen miteinander in Beziehung setzen
  • Perspektivenwechsel vornehmen.
Indem die Lernenden die bruchstückhaften Informationen in einen sinnvollen Zusammenhang bringen, üben sie Strategien und Denkoperationen ein, die sie bei der Verarbeitung von Informationen über komplexe Themen benötigen.
Kooperatives und kommunikatives Lernen
Das kooperative Aufgabenformat begünstigt den kommunikativen Austausch in der Fremdsprache: Die Lernenden müssen die Informationen nicht nur inhaltlich verstehen, sondern auch neu formulieren, vereinfachen, abstrahieren und somit in vielfältiger Weise umwälzen. Zudem müssen erkannte Zusammenhänge versprachlicht und unterschiedliche Hypothesen sowie Sichtweisen miteinander ausgehandelt werden.
Die problemorientierte Leitfrage gewährleistet, dass in der Arbeit mit dem mystery bedeutungsvolle Inhalte verhandelt werden und dass die sprachliche Interaktion zielgerichtet abläuft. Da die Präsentation des Gruppenergebnisses eine „schlüssige, ausdifferenzierte Argumentation mit Haupt- und Nebenaspekten, Fakten, Meinungen, Ursachen und Folgen (éducation 21 2014:3) erfordert, trägt die Methode außerdem zur Entwicklung argumentativer Fähigkeiten in der Fremdsprache bei.
So gehts
Der typische Verlauf eines mystery im Unterricht sieht folgendermaßen aus:
Einführung in die Thematik anhand eines Fallbeispiels (Reportage, Film)
Gruppenarbeit: Bearbeitung der Leitfrage und Strukturierung der Informationen
Ergebnispräsentation und Diskussion
Metakognitive Reflexion über den Problemlösungs- und Lernprozess
Dieser Ablauf kann jedoch je nach Zielsetzung und Thema variieren, z.B. durch eine vertiefende Auseinandersetzung, durch die Bereitstellung von Zusatzinformationen während der Gruppenarbeit (z.B. Statistiken, weitere Informationen,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen