10. – 13. Schuljahr

Petra Kirchhoff

Your story in 280 characters max

@PotterH: Owl brought me a letter. Left my space under the stairs. Hogwarts OMG Have 2 friends now. OMG magic OMG there is an EVIL WIZARD out 2 get me. Wo manche Autoren sieben Romanbände brauchen um eine Geschichte zu erzählen, kommt twitter fiction mit 140 (bzw. 280 Zeichen aus. Wie das geht, lernen die Schülerinnen und Schüler hier und treten mit ihren Kürzesttexten in einem Literaturwettbewerb an.

Twitter fiction für das kreative Schreiben nutzen
Twitter und andere Micro-Blogging-Dienste gehören zum Alltag vieler Schülerinnen und Schüler. Die Twitter-Aktivitäten des US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump (57,3 Millionen followers, Barack Obama hat weltweit 104 Millionen) und die auch in Deutschland viel diskutierten politischen Dimensionen von Twitter rechtfertigen eine Beschäftigung mit diesem Medium im Englischunterricht.
In dieser Unterrichtseinheit steht jedoch die die Aneignung des Mediums in Twitter fiction durch bekannte literarische Autoren wie Ian Rankin (Black&Blue), Anne Enright (The Gathering) und Helen Fielding (The Diary of Bridget Jones) im Vordergrund. Die Lernenden reflektieren zunächst ihren eigenen Zugang zu Twitter, um in einem nächsten Schritt ein Bewusstsein für die neue literarische Gattung Twitter fiction zu entwickeln und dieses als Basis für eigenes kreatives Schreiben zu nutzen. Zudem sollen die Lernenden das literarische Potenzial von Twitter fiction kritisch beurteilen.
Twitter fiction
Im Jahr 2012 folgten 21 namhafte Autoren dem Aufruf von The Guardian Online, Twitter fiction einzusenden. Dabei unterliegt diese Textgattung den Restriktionen des Mediums: Autoren von Twitter fiction können genau 140 Unicode-Zeichen sowie auditive und audiovisuelle Medien verwenden, um eine Geschichte zu erzählen, fortzusetzen oder einfach ihre Ideen mit anderen Nutzern zu teilen. (Seit 2017 ist die maximale Länge 280 Zeichen, die aber nur 1% aller Tweets ausreizen. Nur etwa jeder zehnte Tweet ist überhaupt länger als 140 Zeichen, vgl. Perez 2018). Twitter-Storys werden ohne Schlagzeile veröffentlicht und sind zwangsläufig fragmentarisch. Doch das Schreiben von Twitter fiction ist nicht so einfach, wie es scheint, sondern ein ziemlich zeitaufwendiges Unterfangen: „Blaise Pascal didnt tweet and neither did Mark Twain. When it came to writing something short&sweet neither Blaise nor Mark had the time. (Simon Armitage)
Im Rahmen eines Wettbewerbs bat The Guardian Online seine Leser, aus den eingesandten 21 Beiträgen die beste 140-Zeichen-Geschichte im Twitterformat auszuwählen. Der Gewinner war Ian Rankins Tweet. In diesem verbindet Ian Rankin das neue literarische Format mit seiner Arbeit als Kriminalautor:
I opened the door to our flat and you were standing there, cleaver raised. Somehow youd found out about the photos. My jaw hit the floor.
Dieses Beispiel zeigt, wie eine Kriminalgeschichte in twitter fiction umgewandelt werden kann. Passend zum Krimigenre konzentriert sich das kurze Stück auf den möglichen Wendepunkt einer längeren Geschichte. Bezeichnend für die narrative Technik dieses Beispiels sind hier die Leerstellen zwischen der Bedrohung mit der Axt (cleaver raised), die Realisierung, dass ein Geheimnis, das auf Fotos verewigt worden war, aufgedeckt wurde (somehow youd found out about the photos) und dem folgenden Gewaltakt (My jaw hit the floor.). Der Reiz entfaltet sich hier ähnlich wie in Hemingways berühmter flash fiction („For sale: baby shoes, never worn.), wenn die Leser aktiv die Leerstellen mit ihrem Wissen über die Welt und über literarische Gattungen füllen.
Aber nicht nur Kriminalliteratur findet in Twitter fiction ihren Widerhall. Neologismen wie twillers (Twitter + thriller), twaikus (Twitter + haiku) oder twistories (Twitter + stories) deuten auf weitere Anpassungen anderer literarischer Genres hin.
Gattungsmerkmale
Twitter fiction gehört zur sogenannten user-generated fiction im...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen